Mittagsbetreuung

An unserer Schule wird für die Zeit nach Unterrichtsende bis 15.30 Uhr eine „Verlängerte Mittagsbetreuung“ angeboten. Zur Zeit wird diese Einrichtung von 18 Schülern und Schülerinnen genutzt. Die Unkostenbeitrag der Eltern hierfür beträgt für das erste Kind € 45,-- , für das zweite Kind einer Familie die Hälfte, alle weiteren Kinder sind frei. Für die restlichen Kosten kommen der Freistaat Bayern und der Schulverband Aub auf.

 

Verantwortlich als Leiterin der Mittagsbetreuung ist die Erzieherin Frau Brigitte Ullmann. Die zweite Gruppe leitet frau Sabine Hofmann aus Aub.
Ihnen stehen für die Zeit der Hausaufgabenbearbeitung als zusätzliche Kräfte Frau Marlene Wagenpfahl und Frau Rita Nestmeier zur Seite.


Nach Unterrichtsende können die angemeldeten Kinder sofort in ihre „Mitti“ gehen und sich erst einmal ein wenig austoben, ausruhen . . .

 

Wenn um 13.00 Uhr die letzten Schüler eintrudeln, wird erst einmal gemeinsam mit den mitgebrachten Speisen aufgedeckt und in gemütlicher Runde Mittagstisch gehalten. Einmal im Monat wird gemeinsam etwas Leckeres gekocht. Jede Woche stellt eine andere Familie einen bunten Obstkorb für alle Kinder bereit.

 

 

Von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr ist Hausaufgabenzeit im Stilleraum. Kinder, die schneller fertig sind, können unter Aufsicht von Frau Hofmann den Raum verlassen und sich im „Mitti-Zimmer“, im Spiele- raum oder bei trockenem Wetter auch draußen aufhalten, um die arbeitenden Schüler nicht zu stören.
Ab 14.30 Uhr kann nach Lust und Laune gespielt, gebastelt, gemalt, gelesen, gequatscht . . . oder auch Geburtstag gefeiert werden. Immer wieder bringen sich hier auch einzelne Eltern mit ihren besonderen Fähigkeiten ein, um für die Kinder interessante Angebote zu schaffen.

 

So hat z.B. Frau Annette Klußmann mit den Kindern das große Krokodil gebastelt, das neben dem Eingang zum Mitti-Zimmer hängt. In der MAIN-POST war dann am 1. April 2011 zu  lesen, dass an der Gollach bei der Auber Schule ein Krokodil gesichtet wurde.